Mittelmeerüberquerungen sind tödlicher denn je

Desperate Journeys

Schwimmweste am Strand

©vjc17/Pixabay

Das UN-Flüchtlings-Hilfswerk UNHCR zeigt in seinem aktuellen Bericht „Desperate Journeys“ (auf Deutsch etwa „Verzweifelte Überfahrten“) auf, dass dieses Jahr jeder 18. Mensch, der sich auf die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer begab, dieses Wagnis nicht überlebte. Es starben genauso viele Menschen wie 2017, obwohl die Gesamtzahl der nach Europa kommenden Menschen drastisch zurückgegangen ist.

Die UNHCR möchte mit ihrem Bericht die politischen Entscheidungsträger in Europa dazu aufrufen, mehr sichere und legale Fluchtwege zu eröffnen.

Weitere Informationen findet ihr in der aktuellen Pressemitteilung der UNHCR. Der vollständige Bericht Desperate Journeys ist hier abzurufen.